A wie Armut


Während die eine Schicht nicht mehr mithalten kann und ums Überleben kämpfen muss, wird die Luft für die andere Schicht auch immer dünner, spätestens wenn die 60’er/70’er Jahrgänge in Rente gehen … dann ist Schicht im Schacht … für Alle!

 

 

Armut entsteht durch das Zusammenwirken vieler Bausteine! Ein paar davon führen wir in diesem Update auf. Ein Baustein davon ist z. B. die Rente: Jeden Monat hängt den Rentner das Damokles Schwert überm Kopf ohne dass ihnen das wahrscheinlich bewusst ist! Schon jetzt kann die Bundesregierung nur mit zusätzlichen Steuermitteln es schaffen monatlich die Renten auszuzahlen! Es besteht dringend Handlungsbedarf! Für die privilegierte Schicht ist dieses Problem aber eventuell gar nicht so einfach zu lösen, aber lest selbst:

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 08.03.2017:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/3f0f42fe-d9a0-42d7-b1a7-acdec982fbc3


B wie Brexit


#JedesElementZählt Die Stimme der „Schwachen“ zu ignorieren bedeutet, sie später als schallende Ohrfeige im Gesicht zu haben, siehe #Brexit

 

 

Vielleicht hätte man den Film von Ken Loach (I, Daniel Blake - sozialkritische Auseinandersetzung über den Umgang mit den Armen in Großbritanien) etwas eher gebraucht. Er greift auf, was viele nicht sehen oder wenn sie es sehen nicht wahrhaben, bzw. lieber ignorieren wollen.

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 25.06.2016:

https://www.xing.com/communities/posts/nummer-jedeselementzaehlt-die-stimme-der-schwachen-zu-ignorieren-bedeutet-sie-spaeter-als-schallende-1011537773


E wie Erfolg


Erfolg unterliegt Regeln. Reguliert die Erde die Menschheit deshalb gerade aus ihrem Erfolgsmodell raus? Mit dieser Frage im Kopf ging ich zum Bundeskanzleramt!

 

Die Erde ist ein Erfolgsmodell, anders kann man es wohl kaum bezeichnen, wenn etwas schon über 4 Milliarden Jahre existiert. Wandel, Zeit, Vielfalt, Geschwindigkeit, Vernetzung, Kreislauf, Schwerkraft und Selbstregulierung zum Fortbestand scheinen ihren Erfolg möglich zu machen. Und weil wir diese Regeln nicht immer beachten, beginnt die Erde uns aus ihrem System raus zu regulieren. Seit den 70ern bis jetzt hat die Spermienquantität bei Männern aus Industrienationen soweit abgenommen, dass diese in wenigen Jahren unfruchtbar sein werden, wenn wir diesen Prozess nicht stoppen

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 17.08.2017:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/27b7ac6d-de47-43e4-b634-6602f1492b0a


Eingetaucht und angekommen im einfachen Sein oder was ist eigentlich die Messgröße für Erfolg?

 

Manchmal wenn ich hier so durch die Berge streife, die Stille, die Farben, das Licht, die Düfte, die Wärme, die Weite auf mich wirken lasse oder auch wenn ich wieder Teil der herzlichen wie fröhlichen Gastfreundschaft der Sarden werde, die sagen, dass der Gast heilig ist und dies nicht nur sagen, sondern auch in vollen Zügen leben, schweifen meine Gedanken ab und ich stelle deutsch vertraut gewordenes in Frage.

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 15.08.2014:

https://bettina-knierim.jimdo.com/moderationsthemen/eingetaucht-und-angekommen-im-einfachen-sein-oder-was-ist-eigentlich-die-me%C3%9Fgr%C3%B6%C3%9Fe-f%C3%BCr-erfolg/


E wie Erniedrigung


"Man muss nur wollen!" Märchen mit Erniedrigungspotential oder Wahrheit? ...

 

Viele von den Menschen, denen im Leben (fast) alles gelingt, sehen diesen Satz meist als wahr an. Und so haben wir es auch alle gelernt! Aber ist er deswegen auch wahr? Nimmt man ihn vielleicht als wahr an, weil er für einen selbst zutrifft? Und kann man dann darauf kommen ihn zu hinterfragen? Kann die Frage erst in einem aufkommen, wenn man trotz intensivsten Wollen sein Ziel nicht erreichen kann? Wollen allein ist keine Garantie! Es braucht auch Glück in Form von helfenden Umständen oder Händen UND vor allem ein System, in dem dieses Wollen überhaupt zum Erfolg kommen kann!

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 19.03.2017:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/d1c34733-acbd-48e5-bbc2-02ba59397ef8


Wir haben eine immer größer werdende Not erschaffen, die Not des „Nicht-Mithalten-Könnens“ geboren in einer Kultur in der Leistung und Erniedrigung Hand in Hand gehen … (gehen müssen?!)

 

 

Die Armut in Deutschland steigt von Tag zu Tag und die Kaufkraft schwindet und schwindet. Seit 2000 ist das Einkommen aus Arbeit um 5 % gestiegen, das Einkommen aus Vermögen um 30 %. Die 100 reichsten Deutschen halten ein Vermögen von 428 Milliarden. Und im Kontrast dazu haben 50 % aller Deutschen am Monatsende nichts mehr über, um etwas zu sparen. Für diese Menschen ist es nicht mehr möglich aus eigener Kraft aus der Situation raus zu kommen! 10 % der Deutschen halten 70 % des deutschen Gesamtvermögens, während 20 % der Bevölkerung an und unter der Armutsgrenze leben. Das sind die Fakten!

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 01.03.2017:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/a5a58fae-87a4-40a4-9169-ea51f0adbb61


F wie Finanzierung


Infos wie man sein StartUp, bzw. seine neue Projektidee finanziert bekommen könnte über Bank, Crowd, Investor bis Zuschuss


Hallo an Alle,

 wir standen im Herbst letzten Jahres selbst vor der Frage wie wir die Finanzierung einer Projektidee zum Stehen bekommen. Wir haben es nun letztlich ganz anders gemacht, aber ich hätte es jetzt zu schade gefunden die gesammelten Infos einfach im Papierkorb verschwinden zu lassen.  ...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 08.07.2017:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2017/07/08/infos-wie-man-sein-startup-bzw-seine-neue-projektidee-finanziert-bekommen-k%C3%B6nnte-%C3%BCber-bank-crowd-investor-bis-zuschuss/


F wie Frei


#WahreLiebe "Frei ist, wer nicht muss was er kann!" ... oder was ich Galileo mal gerne gefragt hätte ; )

 

Wir Menschen haben ein paar Eigenschaften, die wir (Urzeitbedingt?) nicht verändern können, die uns in einer Sache sehr dienlich sind und in einer anderen dafür aber geradezu ein Bein stellen. Unsere Art wie wir uns konzentrieren zählt meiner Meinung nach dazu. Schaut einmal ins Video und zählt die Pässe, die sich die weißbekleideten Leute zu werfen: ...

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 27.12.2015:

https://bettina-knierim.jimdo.com/2015/12/27/wahreliebe-frei-ist-wer-nicht-muss-was-er-kann/

 

 


G wie Glück


Zu mehr Glück in 3 Schritten

 

Hallo an Alle,

ich möchte meine Gedanken zum Thema Glück mit Euch teilen und würde gerne wissen wie Ihr darüber denkt! Die Fähigkeit Perspektiven zu wechseln ist meiner Meinung nach ein Baustein zum Glück. Die Denkweise, die in unseren Breitgraden vorherrscht, verhindert und unterdrückt Perspektivwechsel allerdings.

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 02.05.2018:

https://www.xing.com/communities/posts/zu-mehr-glueck-in-3-schritten-1014957524


I wie Ich


Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt: Wer oder was ist „ICH“?

 

Hallo an Alle!

Wer oder was ist "ICH"? Ich frage mich das immer wieder mal und wollte wissen: Was meint Ihr? Wer bin ich? Mein Körper, mein Gehirn, meine Seele, meine Psyche, mein Unterbewusstsein, meine Emotionen? Oder ist es auch etwas, was man nicht als "mein" bezeichnen kann oder auch etwas, was (noch) gar keinen Namen hat? 

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 11.03.2015:

https://www.xing.com/communities/posts/habt-ihr-euch-auch-schon-mal-gefragt-wer-oder-was-ist-ich-1009387144


I wie Inklusion


Inklusion als Waage sehen? Wenn eine Behinderung mich auf der einen Seite nach "unten" zieht, zieht sie mich dann auf der anderen Seiten nicht nach "oben"?

 

Hallo an Alle!

Die Idee kam mir beim Teetrinken mit meiner Mutter, die das Thema Inklusion sehr spannend findet und mich immer wieder fragt, was machst Du da eigentlich. Ich sehe es für mich so, dass alles so ist wie es ist auch offensichtlich so sein soll. 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 14.03.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/03/14/inklusion-als-waage-sehen-wenn-eine-behinderung-mich-auf-der-einen-seite-nach-unten-zieht-zieht-sie-mich-dann-auf-der-anderen-seiten-nicht-nach-oben/


Gut gemeintes kann gut tun, muss es aber nicht ...

 

„Prima, drei Meter weit geworfen!“

  

Raúl Aguayo-Krauthausen, 1980 in Peru geboren, ist in Berlin aufgewachsen. Er hat „Osteogenesis imperfecta“, sogenannte Glasknochen, und sitzt im Rollstuhl. Der 33-Jährige studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und Design Thinking. All seine Aktionen aufzuzählen würde den Rahmen des Artikels sprengen, am besten mal einen Blick auf seine HP werfen: www.raul.de

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 16.04.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/04/16/gut-gemeintes-kann-gut-tun-muss-es-aber-nicht/


Tabufrage: Ist Inklusion eine Illusion, weil Menschen mit Behinderung für Menschen ohne Behinderung eine Jobgarantie darstellen?

Hallo an Alle!

Eigentlich „müsste“ sollte ich tausend Dinge tun und wenn ich dann schon 597 Dinge getan habe, halte ich manchmal inne und frage mich: „Was mache ich hier eigentlich?“ So oft stoßen wir auf Dinge, die man nicht beim Namen nennen darf, weil …, ja weil …, ja weil was eigentlich?

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 10.10.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/10/10/tabufragen-mit-klartext-das-schweigen-brechen-tabufrage-1-ist-inklusion-eine-illusion-weil-menschen-mit-behinderung-f%C3%BCr-menschen-ohne-behinderung-eine-jobgarantie-darstellen/


Das Leben beginnt dort, wo die Angst endet! - Wir brechen das Schweigen! Denn auch der Deutsche sollte das Recht haben sich fröhlich zu fühlen!

 

Bestimmen und beherrschen die 6 großen Wohlfahrtsverbände (AWO, Diakonie, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Der Paritätische, ZWST) sowie die Sozialverbände die deutsche Sozialpolitik? Haben sie damit indirekt eine Sinnkrise bei fast allen Deutschen ausgelöst? Oder sind auch sie einfach nur Teil der Sinnkrise? In jedem Fall entscheiden sie wie mit Benachteiligten umzugehen ist und sie wirken auf politischer Ebene mit - bis hin zur Vorlage von Gesetzesentwürfen. Und wenn man mal die Hand aufs Herz legt, dann muss man sagen, sie tragen seit Jahren zur Verhinderung von Inklusion bei.

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 15.06.2016:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2016/06/15/das-leben-beginnt-dort-wo-die-angst-endet-wir-brechen-das-schweigen-denn-auch-der-deutsche-sollte-das-recht-haben-sich-fr%C3%B6hlich-zu-f%C3%BChlen/


L wie Leben


Das Leben ist ein Risiko! Und Glück oder Erfolg ohne "den Preis" zu bezahlen? Für mich nicht vorstellbar!

 

Glück und Erfolg, im Großen wie im Kleinen, ohne einen Preis zu bezahlen, ist meiner Meinung nach nicht möglich. Die Gesundheit kostet die Bequemlichkeit, die Bequemlichkeit kostet die Gesundheit, Arbeits(Weiterbildungs)zeit kostet Freizeit, Freizeit kostet Arbeits(Weiterbildungs)zeit, Sicherheit kostet Freiheit, Freiheit kostet Sicherheit, Familie kostet Singledasein, Singledasein kostet Familie, Einfachheit kostet Komplexität, Komplexität kostet Einfachheit, Reichtum kostet Armut, Armut kostet Reichtum, ... Glück und Erfolg liegt nicht in der Aushaltbarkeit des Gewinns (oder Vorteils, wie auch immer man das nennen mag) sondern in der Aushaltbarkeit des Preises den man für den Gewinn (Vorteil) bezahlt, zumindest in meiner Erlebenswelt ist das so. 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 12.07.2015:

https://bettina-knierim.jimdo.com/2015/07/12/das-leben-ist-ein-risiko-und-gl%C3%BCck-oder-erfolg-ohne-den-preis-zu-bezahlen-f%C3%BCr-mich-nicht-vorstellbar/


R wie Regierung


Warum erlauben wir unseren Dirigenten den falschen Takt anzugeben?

 

Brauchen wir die Regierung wirklich? Wir denken es findet gerade ein Umbruch statt! Im Laufe der nächsten 5 Jahre wird die Regierung überflüssig! Wir sind schon heute in der Lage uns selbst zu organisieren. In unserem offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten machen wir darauf aufmerksam, dass wir alle die Musik bezahlen über die wir gar nicht mehr selber entscheiden! 

...

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 20.09.2017:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/5aab7f2d-914f-4ad1-901a-6d3c519d0e2b

 


R wie Revolution


Wir sind das Volk! Aber was für eins? #JedesElementZählt, das leben wir (noch) nicht! Aber was leben wir?

 

Dass ich aus Deutschland auswanderte hat einen Grund den viele meiner Landsleute damals nicht hören wollten und auch immer noch nicht hören wollen. Ich konnte es nicht mehr aushalten, wie wir mit Benachteiligten umgehen! Ich brauchte ein anderes Umfeld, ich brauchte so sehr Menschen die das Miteinander statt das Ausgrenzen leben, ...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 25.05.2016:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2016/05/25/wir-sind-das-volk-aber-was-f%C3%BCr-eins-jedeselementz%C3%A4hlt-das-leben-wir-noch-nicht-aber-was-leben-wir/


S wie Selektives Schulsystem


Grundschule und dann? Zukunft oder Hartz IV? Kann Inklusion zukünftig eine Perspektive für alle Kinder bieten? Und wenn ja, wie?

 

In Deutschland entscheidet sich nach der Grundschulzeit (in einigen Bundeländern nach der Orientierungsstufe) bis jetzt immer noch, ob Kinder sich auf den Hartz-IV-Empfang vorbereiten oder auf ein Leben mit Perspektive und Zukunft. Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen! Eigentlich stammt der Satz aus einem Märchen, aber für deutsche Kinder ist er Realität und zwar eine bittere. 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 08.03.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/03/08/grundschule-und-dann-zukunft-oder-hartz-iv-kann-inklusion-zuk%C3%BCnftig-eine-perspektive-f%C3%BCr-alle-kinder-bieten-und-wenn-ja-wie/

 


S wie Sicherheit


Defensives Sicherheitsdenken verhindert auf langeSicht vor allem eins: Sicherheit! Oder?

 

Hallo an Alle,

 

es gibt ein paar Strategien, die wunderbar funktionieren, um uns Menschen etwas zu verkaufen. Angst machen ist eine davon und ich meine es wäre sogar auf die Masse gesehen die erfolgreichste Methode, bin mir aber nicht ganz sicher, das Ansprechen von Geld, Geiz und Gier funktioniert auch sehr gut.

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 17.09.2016:

https://www.xing.com/communities/posts/defensives-sicherheitsdenken-verhindert-auf-lange-sicht-vor-allem-eins-sicherheit-oder-1011946891


W wie Wandel


Wenn eine Katze wie selbstverständlich mit Mäusen das Futter teilt …

 

 

Mit diesem Update möchten wir auf einen positiven Wandel aufmerksam machen, der sich gerade fast unbemerkt und noch schleichend aber an vielen Orten der Welt gleichzeitig vollzieht! Der Umbruch ist zum Greifen nah! Im letzten Jahr hatten wir schon eine Idee wie man den Prozess beschleunigen kann! 

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 14.02.2018:

https://steadyhq.com/en/jedeselementzaehlt/posts/ae397c58-cf38-42c7-96c3-ac4f99875ae4


W wie Würde


Aus gegebenem Anlass: Wie weit haben wir uns davon entfernt eine menschenwürdige Arbeit zu bieten? Oder noch mehr auf den Punkt gebracht menschenwürdig zu sein?

 

Es gibt so Momente, da weiß ich gar nicht mehr, was ich noch sagen oder denken soll und dann spuken mir Worte von André Gorz im Kopf herum, der mal gesagt hat:

  

„Im halbtoten Kapitalismus werde der Staat die überflüssigen Arbeitslosen fürs Konsumieren bezahlen müssen, um die Kontrolle über sie zu behalten.“

 

Dieser Bericht (https://www.youtube.com/watch?v=tJ0YkjXwLoc) fasst noch mal sehr gut das Gedankengut von André Gorz zusammen. Mir wäre wohler, wenn ich nicht das Gefühl hätte ihm recht geben zu müssen, aber letztlich empfinde ich es mittlerweile genauso wie er.

 

Womit ich (noch?) nicht mit ihm übereinstimme, ist die Aussage, dass die Nachfrage mittels psychologischer Techniken der Werbebranche wächst. Ich erlebe es eher so, dass uns unser aller Art dahin gebracht hat, wo wir jetzt sind. Die Werbebranche macht sich meiner Meinung nach „nur“ unsere Art zu Nutze. Ich empfinde es nicht so, dass in den besten Werbeagenturen Hexer und Zauberer sitzen, sondern emsige Mitmenschen, die uns und unser Verhalten genau unter die Lupe nehmen. Eine richtige gute Kampagne kann mal ein Glücksgriff sein, keine Frage, aber die meisten guten Kampagnen werden wie die meisten erfolgreichen Dinge eine ausgiebige Recherchearbeit aufweisen. 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 19.08.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/08/19/aus-gegebenem-anlass-wie-weit-haben-wir-uns-davon-entfernt-eine-menschenw%C3%BCrdige-arbeit-zu-bieten-oder-noch-mehr-auf-den-punkt-gebracht-menschenw%C3%BCrdig-zu-sein/


Z wie Zukunft


Ethisches Sozialverhalten, Gesundheit, Vielfalt und gruppenübergreifendes Miteinander - unsere Erfolgsfakoren für die Zukunft?!

 

Angst kostet die deutsche Volkswirtschaft 75 Milliarden € ...

... so schreibt es Erik Händeler in "Kondratieffs Welt" (Auszug aus dem Buch siehe weiter unten)! Der Aufschwung bringt den Wohlstand, der Abschwung die Knappheit, 

...

Weiterlesen unter der Veröffentlichun vom 18.06.2015:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2015/06/18/ethisches-sozialverhalten-gesundheit-vielfalt-und-gruppen%C3%BCbergreifendes-miteinander-unsere-erfolgsfakoren-f%C3%BCr-die-zukunft/

 


Welche Unternehmen werden zukunftsfähig sein und welche nicht?

 

Die Grenzen des Wachstums und deren Herausforderungen

 

Es gibt Grenzen, die uns allen gesetzt sind, die für uns alle Auswirkungen haben, somit auch für Unternehmen. Es gehört zum (antrainierten?) Wesenszug des Menschen, dass wir uns oftmals in Detailfragen verstricken und dabei den Blick dafür verlieren, an welcher Stelle wir im Gesamtkontext stehen. Dabei ist es gar nicht so schwer den komplexen Gesamtkontext zu sehen und zu verstehen. Wie dies zu schaffen ist, will ich in diesem Blogbeitrag erläutern.   ...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 11.02.2018:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/welche-unternehmen-werden-zukunftsfaehig-sein-und-welche-nicht/


Z wie Zusammenbruch


Kommt es zum Zusammenbruch unserer Hochkultur? Ja oder nein?

 

Ugo Bardi beschäftigt sich in seiner lesenswerten Veröffentlichung „Der Seneca-Effekt Warum Systeme kollabieren und wie wir damit umgehen können“ ausgehend vom Untergang des Römischen Reichs mit der Charakteristik von Zusammenbrüchen.

  

Der Zusammenbruch lässt sich der Erfolgsbedingung  „Wandel“ zuordnen (gemäß dem Video zu unserer Frage, ob die Menschheit gerade aus dem System rausreguliert wird). Ohne Zusammenbruch kein Wandel. So wie man den Wandel nicht aushebeln oder stoppen kann, so kann man auch den Zusammenbruch nicht verhindern. Was in unserer Macht liegt, ist durch eine strategische Vorbereitung von Alternativen, der Katastrophe die einem Zusammenbruch innewohnen kann, zu entgehen. Je nachdem wann wir unsere Bemühungen dazu starten, können wir ihn stärker oder weniger stark abfedern. Das kann man auf unser Ökosystem beziehen, wo wir in einem Wettlauf mit der Zeit stehen, erneuerbare Energien flächendeckend zu garantieren bevor die Fossil-Industrie kollabiert oder auf das Weltwirtschaftssystem oder auf uns selbst. Der Zusammenbruch eines jeden Menschen ist der eigene Tod. 

 

...

 

Weiterlesen unter der Veröffentlichung vom 08.01.2018:

https://www.innatura-kompetenzteam.de/2018/01/08/kommt-es-zum-zusammenbruch-unserer-hochkultur-ja-oder-nein/

Bettina Knierim, Via Umberto 11, 09040 Ballao, Italia

XING-Profil

knierim@innatura-agentur.de

Tel: 0039 070 0989175

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.